So kommt der Strom in dein Haus

Strom wird in Kraftwerken von riesigen Generatoren erzeugt. Als Energiequellen können Wind, Kohle, Erdgas, Uran, Sonne oder Wasser verwendet werden.

In Transformatoren wird die Spannung des Stroms erhöht, damit er über weite Strecken ohne große Verluste transportiert werden kann. Über Hochspannungsleitungen wird der Strom über das ganze Land verteilt.

Masten für Hochspannungsleitungen

Vor den Städten wird die Spannung in Umspannwerken abgesenkt, sodass sie auf kleineren Stromleitungen weiter verteilt werden kann.

Umspannwerk

So kommt der Strom in unsere Nachbarschaft. Dort reduzieren kleinere Transformatoren die Spannung wieder, weil wir in unseren Häusern nur Strom von 380 V benutzen. Dieser Strom gelangt in unsere Wohnung in einen Sicherungskasten. Von dort (auf 230 V reduziert) fließt der Strom durch Drähte in den Wänden zu den Schaltern und Steckern.

Ordne den Weg der Stromerzeugung zu!

Klasse 3A des Schuljahres 2018/19

der WMS Kauergasse

Copyright der Bilder: Klasse 3A

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now