Erneuerbare Energie

Vielfach dienen immer noch Kernkraft und fossile Brennstoffe zur Energieherstellung. Durch die Verbrennung fossiler Brennstoffe (Kohle, Erdöl und Erdgas) werden schädliche Treibhausgase ausgestoßen, was unser Klima negativ beeinflusst.

Man kann elektrische Energie aber auch aus natürlichen Quellen erzeugen, wie z.B. Sonne, Wind, Wasser, Meer, Erdwärme und Biomasse. Diese erneuerbaren Energien sind im Gegensatz zu Kernkraft, Kohle, Erdgas und Öl nicht umweltschädlich.

Gewonnene Energie aus natürlichen Quellen ist zum Großteil umweltfreundlich. Bei der Stromerzeugung entstehen keine oder nur wenige giftige Nebenprodukte, wie Kohlendioxid.

Große Kraftwerke können aber auch Seen und Flüsse und damit den Lebensraum der Tiere zerstören. Deshalb ist es beim Bau von Kraftwerken, die erneuerbare Energien nutzen wichtig, Vorsorge für natürliche Lebensräume zu treffen.

Es muss sicher noch viel Forschung betrieben werden, damit die Stromerzeugung klimafreundlich ist. Unser Ziel ist es, mehr und mehr erneuerbare Energien zu nutzen.

Der Strom, der aus Windkraft erzeugt wird, muss oft über große Entfernung transportiert werden. Stromleitungen können die Natur zerstören. Die Windkraft-Energie wird auch in speziellen Batterien gespeichert, welche aber selbst nicht umweltfreundlich sind.

Schon jetzt hat jeder Haushalt die Möglichkeit, sich einen Energie-Produzenten auszusuchen, eben auch einen, der hauptsächlich Strom aus erneuerbaren Energiequellen anbietet.

Löse das Kreuzworträtsel!

Klasse 3A des Schuljahres 2018/19

der WMS Kauergasse

Copyright der Bilder: Klasse 3A

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now